Therapieangebote

Bobath-Konzept

Das Bobath Konzept wird in der Physiotherapie durch speziell geschulte Therapeuten angeboten. Es ist für Patienten mit neurologischen Erkrankungen entwickelt worden. Zu diesen gehören u.a. Schlaganfall (Insult), Schädelhirntrauma, Ataxie, Mb. Parkinson, inkomplette Querschnittlähmung oder Multiple Sklerose

Unsere Therapie erfolgt in unseren Praxisräumen im 4. Bezirk, oder im Bedarfsfall bei Ihnen zu Hause! (siehe unter Hausbesuche).

Bobath ist ein interdisziplinäres 24 Stunden Konzept. Daher ist es wichtig, von Anfang an im Team mit Logopäden und Ergotherapeuten zusammen zu arbeiten. Nur wenn man alle Aspekte der Erkrankung berücksichtigt und behandelt, kann es zu einer Verbesserung kommen.

Prinzip

Das Konzept beruht auf der Hemmung abnormaler Reaktionsaktivitäten und dem Wiedererlernen von normaler Bewegung durch Fazilitation (geführte Bewegungen).

Zusatzstörungen

Oftmals treten neurophysiologische Zusatzstörungen auf, die das Arbeiten und Wiedererlernen von Bewegungsmustern erschweren können. Dazu zählen Störungen wie z.B. Aphasie (Sprache oder Sprachverständnisstörungen), Apraxie (Störung der Bewegungsprogrammierung) oder Neglect (nicht-Erkennung der Halbseitenlähmung).

Behandlung

Am Beginn der Behandlung steht die genaue Analyse der vorhandenen Bewegungsmöglichkeiten. Mit speziellen Tests werden u.a. die Wahrnehmung und Funktion von Muskulatur, Gelenkstellungen und die Oberflächen- und Tiefensensibilität geprüft. Man beurteilt die Fortbewegungsfunktion und das Zurechtkommen im Alltag.

Das Wiedererlernen „normaler Bewegung“ erfolgt mittels Fazilitation und Hemmung: überschießende Bewegungen werden gehemmt, die normalen Abläufe geführt, bis der Patient diese wieder selbst ausführen kann.

Ziel ist es, das Erlernte so oft wie möglich in den Alltag zu integrieren. Nur durch das ständige Wiederholen wird das neu Erlernte gefestigt und auch in Zukunft als Bewegungsmuster im Gehirn gespeichert. Daher ist die Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen und Angehörigen sehr wichtig.

Doch auch andere Therapiemethoden wie PNF oder Cranio Sacral Therapie werden bei neurologischen Patienten eingesetzt. Zusätzlich bieten unsere Ergotherapeuten Handtherapie, Handschienenversorgung und ADL-Schulungen an.

Unser Team begleitet Sie auf dem Weg, Bewegungsabläufe zu verbessern und ein möglichst selbstbestimmtes Leben wiederzuerlangen.

 …es muss dem Patienten Freude machen, dass er wieder etwas kann. Nur da wo der Patient selbst aktiv ist, lernt er seine Bewegungsmöglichkeiten wieder zu nutzen und im sinnvollen Kontext wieder abzurufen.“

Frauke Biewald (Senior Instruktor)