Therapieangebote

Handtherapie

ergotherapeutische HandschieneIn der Handtherapie behandeln unsere Ergotherapeuten Verletzungen und Erkrankungen im Bereich der Hand (z.B.: Fingerfrakturen, Rheuma, Arthritis, Sehnenscheidenentzündung, Karpaltunnelsyndrom etc.). Mit Hilfe von Schienenversorgung, individuellem Gelenksschutz- und Hilfsmittelberatung oder einer Behandlung mit dem Paraffinbad kann Schmerzen und Fehlbelastungen entgegengewirkt werden. Dabei werden gleichzeitig durch Fingerübungen Beweglichkeit und Kraft verbessert. Durch gezieltes Training der Sensibilität werden Feinmotorik, Koordination und Handgeschicklichkeit wiederhergestellt.

 

Handtherapie in der Ergotherapie hilft bei

  • Verletzungen und Schmerzen der Hand, Fingerfrakturen, Sehnenverletzungen, Sehnenscheidenentzündungen, Bandverletzungen, Dystorsionen, Fingergelenks-, Handgelenks- sowie Narbenkontrakturen.
  • Nervenkompressionssyndromen  Nervus Ulnaris, Nervus Medianus (Karpaltunnelsyndrom, CTS), Nervus Radialis und damit verbundenen Sensibilitäts- und Feinmotorikstörungen.
  • Überlastungssyndromen des Handgelenks, Pronator Teres Syndrom, Supinatorsyndrom
  • Morbus Dupuytren
  • Rheuma, Arthritis und Arthrose der Hand- und Fingergelenke
  • postoperative Behandlung (z.B. nach Ringband-Operationen)

 

Folgende Therapiemittel kommen in der Handtherapie zum Einsatz

  • Die Schienenversorgung dient der Verhinderung von Kontrakturen, zur Lagerung und Entlastung. Nach Individuellem Schnittmuster werden Hand- und Fingerschienen aus thermoplastischem Material angeformt. Mittels Klettbandverschluss sind diese auch leicht an- und abzulegen.
  • In der Gelenksschutzberatung werden gemeinsam mit dem Patienten ungünstige Bewegungsmuster im Alltag aufgespürt und korrigiert. Außerdem erfolgt eine Anleitung zum ergonomischen Verhalten im Berufsleben und in der Freizeit.
  • Das Paraffinbad bieten wir in der Ergotherapie an, um die Durchblutung der Hand zu fördern.
  • Individuelle Fingerübungen werden in der Therapie angeleitet und zu Hause selbstständig durchgeführt.
  • Mit Hilfe der Therapieknete werden Kraft, Beweglichkeit, Feinmotorik und Koordination verbessert.
  • Sensibilitätstraining und Desensibilisierung durch spezielle Reizsetzungen und Sensibad.
  • K-Taping hilft, die Behandlung Ihrer Beschwerden im Handbereich positiv zu beeinflussen.

ergotherapeutische SchieneAußerdem bieten wir individuelle  Hilfsmittelberatung an und unterstützen Sie beim Training mit Ihren Alltagshilfen, damit Sie im Alltag besser zurecht kommen.
 

Im Bereich der Handtherapie und Schienenversorgung steht Ihnen mit langjähriger Erfahrung unsere Ergotherapeutin Marion Obereder gerne für weiter Auskünfte zur Verfügung.